Namhafte Unterstützung

Das mova ist das grösste Pfadilager, das es in der Schweiz je gegeben hat: 30’000 Personen gemeinsam auf einem Platz! Dabei dürfen wir auf namhafte Unterstützung zählen. Die Migros Wallis, die Post und die Mobiliar sind die drei Hauptpartnerinnen des movas. Sie sowie unsere Partner*innen unterstützen das mova nicht nur finanziell, sondern auch bei der Beschaffung von Verpflegung und Ausrüstung, beim Programm oder beim Transport der Teilnehmenden ins Goms.

Möchtest du auch Partner*in des movas werden? Hier findest du alle Infos.
Möchtest du uns etwas spenden? Das kannst du hier.


 

Haupt­­­partnerinnen

 

 

Hoi” “Hallo” “Ciao” “Allegra” “Hallo”
Seit ihrer Gründung, setzt sich die Migros für eine bessere Lebensqualität ein. Wie auch die Pfadfinderbewegung engagiert sich die Migros für eine nachhaltige Entwicklung und somit für eine bessere Zukunft.
Die Migros Wallis fühlt sich geehrt, dass sie ausgewählt wurde, um zum Erfolg eines grossen Schweizer Pfadi-Event beizutragen. Wir freuen uns darauf, unsere Philosophie der Nachhaltigkeit und der menschlichen Entwicklung mit den 30 000 Teilnehmenden pro Tag im mova zu teilen.

Wie die Pfadibewegung steht auch die Post für ein Stück Schweizer Identität. Die Post ist stolz darauf, mit ihrem Engagement für das mova die Schweiz und ihre Pfadis während diesen zwei erlebnisreichen Wochen zusammenzubringen und so den Austausch über Sprachgrenzen, Regionen und gar Generationen hinweg zu fördern.

Die Schweizerische Post ist als Mischkonzern im Kommunikations-, Logistik-, Finanz- und Personenverkehrsmarkt tätig. Seit ihrer Gründung 1849 passt sie sich fortlaufend an neue gesellschaftliche und technologische Entwicklungen an. Heute ist die Post in all ihren vier Märkten ein tragender Pfeiler der infrastrukturellen Versorgung in der Schweiz. Die Post beschäftigt weltweit mehr als 55’000 Mitarbeitende und erwirtschaftete 2020 einen Umsatz von über sieben Milliarden Franken.

Mit ihrem Gesellschaftsengagement setzt sich die genossenschaftlich verankerte Mobiliar für die Schweiz ein. Das Unternehmen unterstützt Forschungsvorhaben an der Universität Bern, der ETH Zürich und der EPF Lausanne. Die Mobiliar fördert die Prävention zum Schutz vor Naturgefahren in der ganzen Schweiz und bietet mit dem Mobiliar Forum eine Plattform zur Stärkung der Innovationskraft von KMU und NGOs. Sie hat das schweizweite Bienenprojekt «MoBees» lanciert und mit dem «Atelier du Futur» ein Engagement für Jugendliche ins Leben gerufen. Mit dem Atelier du Futur ist sie als Hauptpartnerin auch am mova präsent.


 

Partner*in­­nen

 

Transportpartnerinnen

Die SBB, Matterhorn Gotthard Bahn, PostAuto sowie viele weiteren öffentlichen Verkehrsmittel der Schweiz bewegen täglich tausende Menschen von A nach B. Sie kümmern sich nicht nur um die Mobilität im Alltag, sondern bringen auch Menschen die Reisenden auch an die schönsten Orte der Schweiz. Als Transportpartnerinnen des movas sorgen sie dafür, dass die Kinder und Jugendlichen aus der ganzen Schweiz ins Goms gelangen, transportieren sie zu den Ausgangspunkten ihrer Ausflüge und bringen sie nach zwei unvergesslichen Lagerwochen wieder sicher nach Hause. Auch an den drei Besuchstagen, an denen uns rund 37’000 Angehörige auf dem Lagerplatz besuchen, sind sie voll im Einsatz.

Gesundheitspartnerin

Der CSS liegt die Gesundheit der Menschen am Herzen. Deshalb hilft sie ihren fast 1,8 Millionen Kund*innen täglich dabei, gesund zu bleiben, gesund zu werden oder mit einer Krankheit besser leben zu können. Mit dieser Grundhaltung engagiert sich die grösste Schweizer Krankenversicherung als Gesundheitspartnerin im mova. Die CSS zeigt in ihrem 200 Quadratmeter grossen «Balance Garden», wie wichtig körperliche und mentale Ausgeglichenheit für ein gesundes Leben sind.

Gemeinschaft, Fortschritt, Emotionen. Wir von der ETAVIS sind von den Werten, die im mova gelebt werden, überzeugt. Daher ist es uns eine grosse Freude, diesen einzigartigen Jugendevent zu unterstützen und mitzugestalten. Unsere Mission ist es, den Jugendlichen die Welt der Elektrotechnik näherzubringen. Wir sind mit einem Team vor Ort und fertigen mit allen interessierten Teilnehmenden einen Elektronikbausatz an, den sie auch Zuhause weiterverwenden können.

Holzbau und Pfadi passen zusammen wie Pech und Schwefel. Wer ein Teamplayer ist, Freude an Holz hat und sich gerne draussen bewegt, ist im Holzbau goldrichtig. In der mova-Zimmerei erleben die Teilnehmenden in Workshops, welch vielseitige Möglichkeiten im nachhaltigen Baustoff Holz stecken. Und nebenbei leisten alle, die mit Holz bauen, ihren ganz persönlichen Beitrag zum Klimaschutz. Packen wir es an – gemeinsam bewegen wir Grosses.

Allzeit bereit – Wir dienen
Die Mitglieder unserer beiden Organisationen teilen gemeinsame Werte. Das Motto der Pfadis lautet «Allzeit bereit», das der Lions «Wir dienen». Engagement für die lokale Gemeinschaft, Übernahme von Verantwortung und Schutz der Natur sind einige Beispiele für Aktionen und gemeinsame Werte. Daraus ergibt sich eine Gelegenheit für Pfadiführer*innen, ihr Engagement fortzusetzen, indem sie LEO- oder Lions-Mitglieder werden.

Lions – oder LEOs für die Jüngeren – sind Frauen und Männer, die ihre Zeit für humanitäre Zwecke einsetzen. Weltweit kümmern sich mehr als 1,4 Millionen Mitglieder um die Bedürfnisse der verschiedenen lokalen Gemeinschaften. Darüber hinaus bietet Lions Clubs International über seine lokalen Clubs verschiedene Jugendprojekte an.

mova ist ein Ausgangspunkt für eine Annäherung zwischen Pfadis, LEOs und Lions.

Ausrüstungspartner

hajk gehört der Pfadibewegung Schweiz und ist offizieller Ausrüster der Pfadis. hajk, in uns brennt das Feuer für Outdoor und Pfadi. hajk, verkauft nur Ausrüstung, hinter der wir stehen können und welche das hajk Team getestet und für gut befunden hat. hajk handelt und verkauft nachhaltig. Der Paketversand und unsere Website sind klimaneutral und CO2 kompensiert. Wir berücksichtigen wo möglich und sinnvoll europäische Produzenten und Marken, welche gegenüber der Umwelt Verantwortung übernehmen.


 

Co-­Partner*in­­nen

 


 

Unterstüt­zer*in­nen

 

Die Schweizerische Pfadistiftung will die Ziele und Werte der Pfadibewegung in der Schweiz fördern, indem sie die Tätigkeit der Pfadfinderinnen und Pfadfinder sowie der Pfadibewegung Schweiz unterstützt. Sie setzt sich insbesondere für die Ausbildung der Leiterinnen und Leiter ein, um damit einen Beitrag zur Jugendpolitik in der Schweiz zu leisten. Zudem setzt sie sich für den Erhalt von gut geeigneten Zeltlagerplätzen ein.

Nirgends scheint die Sonne öfter, sind die Berge höher und die Menschen so stark mit ihrer Geschichte und ihrer Natur verbunden wie hier im Wallis. Das Wallis und seine Menschen sind einzigartig. Mit der Marke Wallis tragen wir diese Einzigartigkeit in die Welt hinaus.

Goms. Wo Freizeit Erholung ist.

Was kann schöner sein, als dort zu arbeiten, wo andere Menschen die schönste Zeit des Jahres verbringen möchten? Wir sind stolz auf die drei beeindruckenden Alpenpässe; Furka, Grimsel und Nufenen, auf imposante Berge mit ganzjährig schneebedeckten Gipfeln, Bike- und Velotrails, einige hundert Kilometer beschilderte Wander- und Bergwege. Über 100 Kilometer Loipen Skating und Klassich, für jeden Anspruch. Sehr familienfreundliche Ski- und Snowboardgebiete. Fast 80 Kilometer Winterwanderwege. 8 Schneeschuhtrails. Unzählige Möglichkeiten für Skitouren. Schlittelpisten mit bis zu 13 Kilometern Länge. Das Hochtal rund um die Bergdörfer des Goms ist ein Paradies für Winter- und Sommersportler, Familien und Ruhesuchende. Mit bis zu 300 Sonnentagen pro Jahr wird der Ausflug in der Natur zum wahren Vergnügen.

Wir freuen uns auf deinen Besuch im Goms.

PARTNERIN FÜR KULTUR- UND SPORT
Viele kulturelle oder sportliche Anlässe könnten ohne Unterstützung der Armee nicht durchgeführt werden. Auch dieses Jahr unterstützt sie eine Vielfalt von Anlässen mit personellen und materiellen Ressourcen. Dies ist eine Win-Win Situation für das mova wie auch für die Truppe. Diese kann so ihre Kompetenzen in einem echten Einsatz trainieren.


 

Stiftungen / Lotteriefonds