mova-Feuer ist entfacht: jetzt die Flammæ abonnieren

Das Idee steht, die erste Nullnummer wurde sogar bereits publiziert: Das Team der Lagerzeitung Flammæ hat ganze Arbeit geleistet. Gut für dich! Denn jetzt kannst du die Flammæ schon für dich zu Hause bestellen!  

Die Glut ist entfacht, die Flammæ ist da! Das Redaktionsteam unserer Lagerzeitung hat ganze Arbeit geleistet. Design unserer Lagerzeitung ist ausgerollt und viele Ideen schwirren bereits in den Köpfen des Redaktionsteams herum. Einige davon haben sie bereits in einer «Nullnummer» – also der 0-ten Ausgabe der Lagerzeitung zu Papier gebracht und der mova-Crew am Planungsweekend verteilt. Und ich kann euch sagen: Spass ist garantiert.  

Auch während des Lagers werden die Lagerzeitungsjournalist:innen über den Platz rennen und Geschichten sammeln. Die heissesten News werden in der Flammæ zeitnah publiziert, Hintergrundgeschichten detailliert beschrieben und der Puls des movas zu Papier gebracht. Die Flammæ wird auf dem Lagerplatz erscheinen und an die Abteilungen verteilt werden.  

Möchtest du dir die Lagerzeitung auf keinen Fall entgehen lassen? Abonniere sie jetzt für zu Hause. Das Abonnement eignet sich prima als Geschenk für Mamis, Papis, Grosseltern, Göttis, Gottis, Geschwister, Nachbarn, Schulgspänli oder sonstigen Bekannten. Damit du schon am nächsten Tag die heissesten News des Bundeslagers bei dir im Briefkasten hast. Das Abo kostet 35 Franken und du kannst es im mova-Shop posten

 

 

Während es in den Köpfen des Redaktionsteams nur so sprudelt an Ideen, macht es in meinem Kopf jetzt nur noch «sie isch e Flammæ». Ob das bekannte Lied «Jung verdammt» von Lo und Leduc Inspiration für den Namen der Lagerzeitung war, weiss ich nicht. Dass ihr nach dem Reinhören auch einen Ohrwurm habt, bin ich ziemlich sicher: