Das mova öffnet seine Türen

Im Sommer 2022 wird Pfadi-Geschichte geschrieben: Im Goms  findet das grösste BuLa statt, das die Schweiz je gesehen hat. Pfadis aus dem ganzen Land reisen ins Goms und verwandeln das Walliser Hochtal in eine riesige Pfadi-Stadt voller Abenteuer und Lagerfeuer. Und ihr habt die Gelegenheit, in diese einmalige BuLa-Welt einzutauchen und mova-Luft zu schnuppern. Das solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen!

Achtung: Die Teilnahme an den aventüras – mova-Erlebnistagen oder den Besuchstagen bietet die einzige Möglichkeit, das mova zu besuchen. Spontan-Besuche, eine individuelle Anreise sowie die Anfahrt mit dem Auto oder Velo sind nicht möglich. Also – worauf wartet ihr noch?

aventüras – mova-Erlebnistage

Die Fahrpläne für die aventüras – mova-Erlebnistage werden spätestens Mitte Juli per Mail kommuniziert. Die Verbindungen werden ab Brig oder Göschenen bekannt gegeben und müssen zwingend eingehalten werden. Die Anreise nach Brig / Göschenen erfolgt individuell, das Zugticket berechtigt jedoch zur freien Fahrt im ganzen GA-Geltungsbereich.

In die mova-Welt eintauchen

Mit dem Zug ins Goms reisen, über den riesigen Lagerplatz schlendern, ein kühles Rivella in einer mova-Beiz schlürfen, die eindrücklichen Pfadi-Bauten bestaunen und die einmalige mova-Stimmung geniessen. Das alles ist möglich an den aventüras – mova-Erlebnistagen. Ein Tag voller Pfadi-Feeling und Lagerplatz-Atmosphäre ist garantiert!

Die aventüras – mova-Erlebnistage finden von Dienstag, 26. Juli 2022,
bis Donnerstag, 4. August 2022, statt.

Das ist im Ticket einbegriffen:

  • An- und Heimreise mit dem öV
  • Audioguide-Führung über die mova-App
  • Snack für den kleinen Hunger
  • Goodiebag

Für alle Besucher*innen gelten die mova-Lagerteilnahmebedingungen.

Es sind keine aventüras-Tickets mehr verfügbar.

Spontan-Besuche, eine individuelle Anreise sowie die Anfahrt mit dem Auto oder Velo sind nicht möglich.

Und so laufen die aventüras – mova-Erlebnistage ab:

Einzelpersonen:

  • Vorbereitung: Prüfe in der SBB App oder auf www.sbb.ch, welche Verbindung du ab deinem Wohnort nehmen musst, damit du zur für dich reservierten Abfahrtszeit in Brig oder Göschenen bist. 
  • Anreise: Entwerte dein öV-Ticket vor der Reise und ziehe das Erkennungsarmband an.  
  • Ankunft: Nach der Ankunft in Ulrichen führen dich Personenlenker*innen zum Eingang des Lagergeländes. Der Weg wird auch ausgeschildert sein. Hier erhältst du eine Goodiebag mit kleinen Snacks. 
  • Aufenthalt: Verbringe unvergessliche Stunden auf dem riesigen mova-Lagergelände. Du darfst die Zeit frei gestalten und das mova entdecken. 
  • Mittagessen: Unsere mova-Beizen bieten ein breites Verpflegungsangebot, von welchem du Gebrauch machen darfst.  
  • Check-Out: 30 Minuten vor der Abreise müssen sich alle Mitglieder deiner Reise-gruppe in der Wartezone bei der Willkommenszone einfinden. (Achtung: Geh nicht direkt zum Bahnhof). Als Erinnerung erhältst du eine SMS. Melde dich beim Check-Out. Dort wirst du informiert, wie du zum Abfahrtsort gelangst.  
  • Rückreise: Du reist in einer Gruppe zurück nach Brig bzw. Göschenen. Die Abfahrtszeit ab Ulrichen muss eingehalten werden. Danach erfolgt die Heimreise individuell. 

 

Gruppen:

  • Anreise: Eure Gruppe trifft sich am Startbahnhof. Entwertet die Tickets vor eurer Reise und zieht eure Erkennungsarmbänder an. Macht euch gemeinsam auf den Weg ins Goms. Spätestens beim Bahnhof Brig, Göschenen, Airolo bzw. Meiringen muss eure Gruppe komplett sein. 
  • Ankunft: Nach der Ankunft in Ulrichen führen euch Personenlenker*innen zum Eingang des Lagergeländes. Der Weg wird auch ausgeschildert sein. Hier erhaltet ihr einen Goodiebag pro Person mit kleinen Snacks. 
  • Gästeführung: Falls ihr eine Gästeführung gebucht habt, werdet ihr per E-Mail die Infos dazu erhalten. Start der Führung wird bei der Rezeption in der Willkommenszone sein. 
  • Aufenthalt: Verbringt unvergessliche Stunden auf dem riesigen mova-Lagergelände. Ihr dürft die Zeit frei gestalten und das mova entdecken. 
  • Mittagessen: Unsere mova-Beizen bieten ein breites Verpflegungsangebot, von welchem ihr Gebrauch machen dürft. 
  • Check-Out: 30 Minuten vor der Abreise müssen sich alle Mitglieder deiner Gruppe in der Wartezone bei der Willkommenszone einfinden. (Achtung: Geht nicht direkt zum Bahnhof). Als Erinnerung erhältst du eine SMS. Melde dich beim Check-Out und bestätige, dass deine Gruppe komplett und bereit für die Rückreise ist. Ihr werdet informiert, wie ihr zum Abfahrtsort gelangt. 
  • Rückreise: Ihr reist gemeinsam zurück zum Startbahnhof, die Verbindung ab Ulrichen muss eingehalten werden. 

Besuchstage

Eine Einheit im mova besuchen

Viele Pfadi- und Pio-Einheiten führen im mova einen offiziellen Besuchstag durch. Angehörige, Freund*innen, Bekannte, Ehemalige und Interessierte hatten im Januar 2022 die Möglichkeit, sich bei der Abteilung in ihrer Nähe für den Besuchstag anzumelden.

Als Besucher*innen einer Einheit reist ihr gemeinsam ins Wallis. Im Goms angekommen, habt ihr die einmalige Gelegenheit, mova-Luft zu schnuppern, das riesige Lagergelände zu erkunden und eure Einheit auf ihrem Lagerplatz zu besuchen. Dort werdet ihr mit einem feinen Zmittag bekocht und verbringt gemütliche Stunden in herrlicher Pfadi-Atmosphäre. Am späteren Nachmittag tretet ihr zusammen den Rückweg an. Der Besuchstag endet am Startbahnhof.

(Die Anmeldung für die Besuchstage ist abgeschlossen. Es werden keine Anmeldungen mehr entgegengenommen. Wer sich nicht für die Besuchstage angemeldet hat und das mova besuchen will, kann ab Ende Februar hier Tickets für die aventüras – mova-Erlebnistage kaufen.)

 

Für alle Besucher*innen gelten die mova-Lagerteilnahmebedingungen.

Und so läuft der Besuchstag ab:

  • Anreise: Eure Gruppe trifft sich am Startbahnhof. Entwertet die Tickets vor eurer Reise und zieht eure Erkennungsarmbänder an. Macht euch gemeinsam auf den Weg ins Goms. Spätestens beim Bahnhof Brig, Göschenen, Airolo bzw. Meiringen muss eure Besuchstags-Gruppe komplett sein. 
  • Ankunft: Nach der Ankunft in Ulrichen führen euch Personenlenker*innen zum Eingang des Lagergeländes. Der Weg wird auch ausgeschildert sein. Hier erhaltet ihr eine Goodiebag pro Person mit kleinen Snacks. 
  • Aufenthalt: Ein*e Leiter*in der Einheit, die ihr besucht, holt euch in der Willkommenszone beim Eingang ab und informiert euch über das Programm. Gemeinsam verbringt ihr unvergessliche Stunden auf dem riesigen mova-Lagergelände. 
  • Mittagessen: Ihr werdet mit einem feinen Zmittag der Einheit bekocht.  
  • Check-Out: 30 Minuten vor der Abreise müssen sich alle Mitglieder deiner Gruppe in der Wartezone bei der Willkommenszone einfinden. (Achtung: Geht nicht direkt zum Bahnhof). Als Erinnerung erhältst du eine SMS. Melde dich beim Check-Out und bestätige, dass deine Gruppe komplett und bereit für die Rückreise ist. Ihr werdet informiert, wie ihr zum Abfahrtsort gelangt.  
  • Rückreise: Ihr reist gemeinsam zurück zum Startbahnhof.  

Fragen und Antworten

Was ist der Unterschied zwischen den aventüras - mova-Erlebnistagen und den Besuchstagen?

Wer am Besuchstag teilnimmt, besucht eine bestimmte Pfadi- oder Pio-Abteilung im mova. Die Anmeldung für die Besuchstage ist bereits abgeschlossen.
Für alle, die das mova, aber keine bestimmte Pfadi- oder Pio-Gruppe besuchen wollen, bieten die aventüras – mova-Erlebnistage die perfekte Möglichkeit.

[collapse]
Ich möchte am Besuchstag meiner Pfadi- oder Pio-Abteilung teilnehmen, aber ich habe das Anmeldefenster verpasst. Kann ich sie trotzdem besuchen?

Ja, kaufe einfach ein Ticket für die aventüras – mova-Erlebnistage für den Tag, an dem deine Pfadi- oder Pio-Abteilung ihren Besuchstag hat. Wir können dir nicht garantieren, dass du mit derselben Verbindung ins Goms und wieder nach Hause reist, wie die anderen Besucher*innen. Aber spätestens auf dem Lagerplatz kannst du zur Besucher*innen-Gruppe deiner Abteilung stossen.
Achtung, das Mittagessen ist nicht einbegriffen in den avenüras – mova-Erlebnistagen.

[collapse]
Wie läuft der Besuchstag ab?

Alle Besucher*innen einer Pfadi- oder Pio-Abteilung treffen sich am Startbahnhof und reisen gemeinsam ins Wallis. Im Goms angekommen, habt ihr die einmalige Gelegenheit, mova-Luft zu schnuppern, das riesige Lagergelände zu erkunden und eure Abteilung auf ihrem Lagerplatz zu besuchen. Diese bekocht euch mit einem feinen Zmittag und ihr verbringt gemütliche Stunden in herrlicher Pfads-Atmosphäre. Am Nachmittag tretet ihr gemeinsam den Rückweg an. Der Besuchstag endet am Startbahnhof.

[collapse]
Wie laufen die aventüras - mova-Erlebnistage ab?

Ihr reist gemeinsam als Gruppe oder individuell gemäss eurem Fahrplan mit dem öV ins Goms. Im Goms angekommen, habt ihr die einmalige Gelegenheit, mova-Luft zu schnuppern und das riesige Lagergelände zu erkunden. Als Gruppe könnt ihr eine Gästeführung buchen. Und für alle, die das Gelände auf eigene Faust erkunden, gibt es eine Tour mit Audio-Guide. Am Nachmittag tretet ihr den Rückweg an.

[collapse]
Ich habe ein aventüras-Ticket gekauft. Darf ich meine Abteilung besuchen?

Klar, sprich dich aber unbedingt vorher mit deiner Abteilung ab und kündige deinen Besuch an.

[collapse]
Ich möchte länger im Wallis bleiben. Kann ich mein Rückfahrtsticket zu einem späteren Zeitpunkt einlösen?

Selbstverständlich kannst du länger im Wallis bleiben. Das Rückfahrtsticket ist jedoch nur am Tag des Besuchstags oder des mova-Erlebnistags gültig.

[collapse]
Ich möchte lieber mit dem Velo oder Auto anreisen. Geht das?

Nein, eine individuelle Anreise ist nicht möglich.

[collapse]
Können auch gehbehinderte Personen am Besuchstag teilnehmen?

Selbstverständlich darf jede interessierte Person teilnehmen. Wir möchten jedoch darauf aufmerksam machen, dass sich das Lagergelände über das ganze Obergoms erstreckt und es leider keine Shuttle Busse gibt. Alle Wege sind rollstuhlgängig. Im Zweifelsfall dürfen Sie sich gerne bei  melden, damit eine individuelle Lösung gefunden werden kann.

[collapse]
Wieso ist die Teilnahme an den aventüras – mova-Erlebnistagen oder Besuchstagen so teuer?

Es reisen jeweils mehrere tausend Besuchende aus der ganzen Schweiz ins Goms. Die An- und Rückreise ist sehr kompliziert und eine logistische Herausforderung. Es sind viele Extrazüge nötig. Jeden Tag ist Zusatzpersonal im Einsatz. Deshalb sind die An- und Rückreise auch für GA-Besitzer*innen nicht gratis. Uns war es wichtig, allen Personen die Teilnahme an den aventüras – mova-Erlebnistagen oder den Besuchstagen zu ermöglichen. Deshalb bezahlen alle Leute innerhalb der einzelnen Ticketkategorien denselben Betrag – unabhängig davon, wie lange ihre Reise dauert.

[collapse]
Wieso braucht es für Gruppenreisen eine Reiseleitung? Was sind ihre Aufgaben?

Die Person, welche die Bestellung auslöst, ist die Reiseleitung. Die Reiseleitung wird alle Informationen zur Reise sowie die Tickets für die gesamte Gruppe erhalten. Sie ist die Ansprechperson seitens mova. Sollte also irgendetwas sein, werden wir sie kontaktieren. Die Reiseleitung ist verantwortlich, dass alle Mitglieder der Gruppe die Lagerteilnahmebedingungen zur Kenntnis nehmen und einhalten.

[collapse]
Wann bekomme ich mein Ticket für den öV und die Informationen zum Fahrplan?

Die Tickets werden laufend verschickt. Wenn ihr euch als Gruppe für die aventüras – mova-Erlebnistage anmeldet, erhält die Reiseleitung die Tickets für die gesamte Gruppe.

Die Informationen zum Fahrplan und eure genauen An- und Abreisezeit erhaltet ihr ebenfalls im Juni.

[collapse]