FAQ

Pfadis & Einheiten

Die Anmeldung läuft über deine Einheit. Frag deine*n Abteilungsleiter*in, er oder sie kann dir Auskunft geben.

Ja, auch Wölfe können am Lager teilnehmen. Wie das ablaufen wird, erfährst du hier.

Ja, auch die PTA kann am Lager teilnehmen. Infos zur Infrastruktur und zur Anmeldung einer PTA-Einheit findest du im Teilnehmendeninfo.

Kinder in der Biberstufe nehmen nicht aktiv am BuLa teil. Die Bibergruppen schicken stattdessen ihr  Maskottchen ins BuLa, welches stellvertretend für sie am Lager teilnimmt. Es erlebt das BuLa hautnah mit und kehrt mit vielen Erinnerungen in Form eines Lagerberichts und Fotos zurück. Ein Vorschlag für eine Aktivität für kurz vor und nach dem BuLa  wird den Bibergruppen zugestellt, sodass sie gemeinsam das Abenteuer miterleben können. Wenn die Gruppe  noch kein Maskottchen hat, dann hat sie  nun genügend Zeit eines zu erstellen und in  ihre Gruppe zu integrieren. Wenn eure Bibergruppe in dieser Form am BuLa  teilnehmen möchte, dann meldet sie entsprechend an. Es reicht, wenn sich pro Bibereinheit eine Leitungsperson  an folgendem MiData-Event anmeldet. Danach haben wir eure Kontaktdaten und kommen auf euch zu.

Ein Drittel der Aktivitäten wird vom BuLa organisiert. Diese Aktivitäten ermöglichen es Pfadis aus der ganzen Schweiz, sich zu treffen, auszutauschen und neue Erfahrungen zu machen. Sie beinhalten:

  • Das buchbare Programm, das auf dem Lagerplatz stattfindet, wie Sport, Spiele und Workshops.
  • Ausflüge ausserhalb des Lagerplatzes, wie Wanderungen, Besichtigungen oder Wasseraktivitäten.
  • Walk-In Aktivitäten auf dem Lagerplatz, an denen alle ohne vorherige Anmeldung teilnehmen können.

Zwei Drittel der Aktivitäten werdet ihr in den Einheiten selber organisieren. Die Einheiten beantragen bei Bedarf beim BuLa buchbare Flächen für ihr eigenes Programm. Die Anmeldung für die BuLa-Aktivitäten und die Reservierung von buchbaren Flächen erfolgt im Herbst 2020, sobald die Anmeldungen fürs BuLa abgeschlossen sind.

Eine Einheit im mova besteht aus mindestens 12 Teilnehmenden ohne die Leitenden (bei der PTA werden die Leitenden hinzugezählt). Es braucht mindestens zwei Leitende für jede Einheit, für J+S-Lager müssen selbstverständlich die J+S-Regelungen eingehalten werden. Natürlich habt ihr auch die Möglichkeit, euch mit einer anderen Abteilung oder Gruppe zusammenzuschliessen, um den Austausch zu fördern. Achtet aber darauf, dass eine BuLa-Einheit nicht stufendurchmischt sein darf. Ihr könnt euch also als Wolfsgruppe zwar mit einer anderen Wolfsgruppe zu einer Einheit zusammenschliessen, aber nicht mit einer Pfadigruppe. Entscheidet ihr euch, mit einer anderen Gruppe ins BuLa zu kommen, so meldet ihr euch bereits im März 2020 zusammen als eine Einheit fürs BuLa an und bestimmt auch einen gemeinsamen Abgangsort.

Ein grosser Unterschied zum letzten Bundeslager wird der Lagerplatz sein. Im BuLa werden wir nämlich alle zusammen auf einem riesigen Lagerplatz untergebracht sein. Der ganze Platz hat eine Länge von etwa drei Kilometern und bietet genügend Platz, damit alle 30’000 Pfadis spielen, schlafen und sich kennenlernen können. Die Zuteilung der Einheiten auf dem Lagerplatz wird nach der Voranmeldung vorgenommen.
Die Lagerwochen-Zuteilung der Einheiten ist zusammen mit der Lagerplatz-Zuteilung unter diesen Link erhältlich.

Informationen zum Thema Material und Transport des Materials ins BuLa werden zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Im Wikimova findest du die wichtigsten Informationen zum BuLa. Die Seite wird laufend aktualisiert – es lohnt sich also regelmässig vorbei zuschauen.

Um zum Wikimova zu gelangen, folgst du am Besten gleich diesem Link und loggst dich dort mit deinem MiData Login ein. Bei Fragen und Problemen, kannst du dich bei unserer Geschäftsstelle melden. Die Kontaktangaben findest du unten.

Für Alle

Das mova ist das Bundeslager der Pfadibewegung Schweiz. Während 14 Tagen erleben ca. 30’000 Personen im Goms VS ein abwechslungsreiches Programm und lernen die Vielfalt der Pfadi in der Schweiz kennen.

Das mova findet von Samstag, 23. Juli bis Samstag, 6. August 2022 im Goms VS statt.

Ein eigenständiger Verein mit Vorstand und Lagerleitung führt seine Tätigkeiten im Auftrag der Pfadibewegung Schweiz (PBS) und deren 22 Kantonalverbände aus. 350 Pfadis engagieren sich grösstenteils ehrenamtlich für die Organisation dieses Grossanlasses. Diese kommen aus der ganzen Schweiz und allen Sprachregionen.

Ja! Alle Interessierten haben die Möglichkeit, in die einmalige BuLa-Welt einzutauchen und mova-Luft zu schnuppern. Die Infos findest du hier.

Wir freuen uns immer über helfende Hände, die mit anpacken. Alle Infos, wie du Teil des BuLa werden kannst, findest du hier.

Ebenfalls sind wir auf der Suche nach finanzieller Unterstützung. Eine kleine oder große Geste ist immer willkommen!

Zu Gunsten: Verein Bula 2021
IBAN: CH72 0900 0000 1548 1230 5
Postfinance

Wir werden zu gegebener Zeit ein Schutzkonzept ausarbeiten, welches sich an die offiziellen Covid-19-Regeln halten wird.

Für Eltern

Wie sich das für ein Pfadilager gehört, zelten wir auf dem Lagerplatz. Das ist für alle Stufen, also auch für die Wolfstufe und die PTA so. Wenn in eurer Abteilung nicht genügend Zelte für alle vorhanden sind, könnt ihr bei der Voranmeldung auch noch angeben, ob ihr solche mieten möchtet.

Die Teilnehmenden reisen alle in ihren Einheiten an. Gemeinsam starten sie ihre Reise am Ausgangsbahnhof und werden nach Abschluss des Lagers auch wieder in ihrer Gruppe dahin zurückkehren.

Das mova öffnet täglich seine Türen für Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde. Das genaue Datum des Besuchstags wird direkt von der jeweiligen Abteilung kommuniziert.

Grundsätzlich gilt: Der Besuchstag kostet CHF 85.- pro Person. Die An- und Rückreise sowie das Mittagessen sind im Preis inbegriffen.

An den Besuchstagen reisen jeweils mehrere Tausend Besuchende aus der ganzen Schweiz ins Goms. Die An- und Rückreise ist sehr kompliziert und eine logistische Herausforderung. Es sind viele Extrazüge nötig. Jeden Tag ist Zusatzpersonal im Einsatz. Deshalb sind die An- und Rückreise auch für GA-Besitzer*innen nicht gratis. Uns war es wichtig, allen Personen die Teilnahme am Besuchstag zu ermöglichen. Deshalb bezahlen alle Leute innerhalb der einzelnen Ticketkategorien denselben Betrag – unabhängig davon, wie lange ihre Reise dauert. Basierend auf diesen Faktoren wurden die Preise für die Besuchstags-Tickets berechnet.

Im Besuchstagsticket inbegriffen sind sowohl die An- und Rückreise als auch die Verpflegung auf dem Lagerplatz.

Für Coaches

Wir – der Bereich J+S & Coaching – haben die buchbaren mova-Aktivitäten betreut und kontrolliert. Für den Überblick über das gesamte Programm eurer Einheit dürft ihr diese gerne ebenfalls durchlesen. Bei den Wanderungen – insbesondere denjenigen im Sicherheitsbereich – ist es zu euren Aufgabe, zu überlegen, ob sie wirklich zu eurer Einheit passen. Dazu gehört auch, dass ein evtl. vorausgesetztes Modul im Sicherheitsbereich sowie die persönliche Erfahrung im Leitungsteam vorhanden sind. Selbst wenn die mova-Crew alle Wanderungen gerekkt hat, wird das Rekognoszierung der Wanderung durch die Einheitsleitenden wärmstens empfohlen und bei Wanderungen im Sicherheitsbereich Berg sogar vorausgesetzt. Dadurch bekommen die Leitenden ein Gefühl für das Gelände und die Anforderungen der Strecke. Die gute Vorbereitung der mova-Crew kann diese Erfahrung der Leitenden nicht ausreichend ersetzen. Wir empfehlen euch, diesen Punkt explizit mit den Einheiten zu besprechen. Sollte die zugeteilte Wanderung für eure Einheit zu anspruchsvoll sein, ist der Teilbereich Wanderungen (marc.hauser@bula21.ch) froh um eure Rückmeldung bis am 31. Mai 2022. Auch bei den Wasseraktivitäten solltet ihr schauen, dass die Leitenden die vorausgesetzten Module mitbringen.

Als Rover: Wir sind fleissig auf der Suche nach helfenden Händen. Als Rover profitierst du von vielen Vorteilen. Du findest alle Infos hier.

Am Besuchstag deiner Einheit: Viele Pfadi- und Pio-Einheiten führen im mova einen offiziellen Besuchstag durch. Angehörige, Freund*innen, Bekannte, Ehemalige und Interessierte hatten im Januar 2022 die Möglichkeit, sich bei der Abteilung in ihrer Nähe für den Besuchstag anzumelden.

An den avenütras – mova-Erlebnistagen: Die aventüras – mova-Erlebnistage finden von Dienstag, 26. Juli 2022, bis Donnerstag, 4. August 2022, statt. Tickets für alle Interessierten gibt’s hier. Schnell sein lohnt sich, denn die Anzahl Tickets ist beschränkt. Und wer sich als Gruppe à mindestens zehn Personen anmeldet, sichert sich eine kostenlose Führung über den riesigen Lagerplatz.

 

 

 

Das mova ist das grösste BuLa aller Zeiten. Darum ist im mova natürlich auch vieles etwas anders als in einem normalen SoLa.

  • Die Wegdistanzen zwischen dem eigenen Lagerplatz und der Bühne, dem Bulavard und den Programmspots sind nicht zu unterschätzen. Insbesondere mit Wölfen lohnt es sich, genügend Zeit einzuplanen, damit man sich auch mal von etwas Faszinierendem ablenken lassen kann.
  • Im mova werden diverse Walk-in-Aktivitäten angeboten. Ob Münzen giessen, Brettspiele, ein Kubb-Turnier oder die Pfadi-EXPO – man kann immer unangekündigt auf einem Kontinentsplatz oder dem Bulavard aufkreuzen und etwas erleben.
  • Das mova bietet eine einmalige Möglichkeit, sich mit Pfadis aus der ganzen Schweiz und darüber hinaus auszutauschen. Auf Orca seht ihr übrigens auch, ob eure Einheit eine der 29 internationalen Trupps aufgenommen hat. Motiviert die entsprechenden Leitungsteams, diese tolle Chance auszukosten und gemeinsam aufregendes Programm zu planen, den Kochlöffel mal abzugeben für eine kulinarische Reise oder neue Traditionen kennenzulernen und mitzuerleben.
  • Die vielen Eindrücke, neuen Bekanntschaften und allfällige organisatorische Herausforderungen wollen auch im Lager Zeit haben, verarbeitet zu werden. Dies gilt für alle – vom herzigsten Wölfli bis zur lautesten Leiterin.

Nein. Alle Einheiten bekommen eine Karte vom mova-Lagergelände. Und auch für Wanderungen und Ausflüge werden sie vom mova mit der passenden Karte versorgt. Wir haben diese bereits bei Swisstopo bestellt.

Wende dich an deine regionalen oder kantonalen Betreuungsverantwortlichen oder direkt an info@bula21.ch.

Für Rover (Helfende)

Du kannst dich als Helfer*in anmelden. Alle Helfer*innen werden bei uns als Rover bezeichnet. Rover können während dem Lager (23.7.-6.8.2022), beim Aufbau (9.-22.7.2022) und/oder Abbau (7.-14.8.2022) mithelfen. Deine Einsatzdauer und deinen Job kannst du selbst auswählen, sobald du dich im Rovertool angemeldet hast. 

Bei uns werden alle Helfer*innen als Rover bezeichnet. Die Anmeldung für Rover findest du hier.

Ja, wir bieten eine Kinderbetreuung für 2-10-jährige Kinder an, wenn Eltern als Rover im BuLa dabei sind. Die Kinderbetreuung ist im Lagerbeitrag  der Kinder von CHF 50.- inklusive.

Das gesamte Organisationsteam und alle über 5’000 Helfer*innen (auch Rover genannt) arbeiten ehrenamtlich und werden nicht finanziell entlöhnt.  

Für deinen Einsatz erhältst du Verpflegung, Zugang zum Rover-Zeltplatz und den movaBeizen, Einladung zum Roverfest, viel Liebe und vieles mehr. 

Während deinem Einsatz kommst du in den Genuss des Rovercamps, der Roverküche, einem Zugticket für ins mova und zurück, und vielem mehr, wofür wir einen kleinen Lagerbeitrag verrechnen: 

 

  • Einsatz von 1-3 Tagen: CHF 90.- (total) 
  • Ab dem 4. Tag: CHF 130.- (total) 
  • Einsatz nur beim Abbau: kostenlos 

Wenn du noch nicht als Rover registriert bist, kannst du dich für allfällige Fragen direkt per Mail an info@bula21 melden. 

 Wenn du schon angemeldet bist, findest du eine Antwort in unserem internen Rover FAQ.